Andreas Sperger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Sperger war fürstlich-sächsischer Kammermeister, Waldbesitzer, Ratsherr und jüngerer Bürgermeister der Stadt Würzburg im Dreißigjährigen Krieg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Im Dreißigjährigen Krieg wirkte er als Kammermeister der fürstlich-sächsischen Interimsregierung in Würzburg und erwarb zwischen 1630 und 1634 verschiedene Waldabteilungen bei Waldbüttelbrunn von verschiedenen dortigen Bürgern.

Bürgermeister von Würzburg[Bearbeiten]

Sperger war von 1637 bis 1638 jüngerer Bürgermeister unter Georg Hartmann.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]