Thüngersheimer Scharlachberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thüngersheimer Scharlachberg (kurz: Scharlachberg) ist eine Weinlage südlich von Thüngersheim im Maindreieck.

Name[Bearbeiten]

Namensgeber ist die Erhebung über dem Maintal, an deren Westhang sich die Weinlage befindet.

Lage[Bearbeiten]

Die Weinberge der Weinlage befinden sich südöstlich von Thüngersheim. Der Weinberg liegt östlich der B 27 und der Bahnlinie Würzburg-Aschaffenburg zwischen Veitshöchheim und Thüngersheim vor dem Ortsteil Staustufe (Thüngersheim).

Oberhalb der Weinberge liegt ein Waldgürtel, der vor kalten Ostwinden schützt. Die Weinberge liegen 200-330 m über NN und sind bis über 60 % steil. Das Terroir in Thüngersheim ist durch eine geologische Besonderheit geprägt, dem Thüngersheimer Sattel. Durch eine tektonische Verwerfung, vermutlich mit der Gebirgsbildung der Alpen, ist der Buntsandstein durch die Schicht des unteren Muschelkalkes, auch Wellenkalk genannt, gebrochen. Somit befinden sich zwei der geologischen Formationen der fränkischen Trias auf engstem Raum unmittelbar nebeneinander.

Weinbau[Bearbeiten]

Weinbau betreiben verschiedene Winzerbetriebe, wie das Weingut Schwab, Staatlicher Hofkeller Würzburg, Consilium Thüngersheim, Weingut A. & M. Klüpfel und Weingut Bruno Reiss.

Weinlehrpfad[Bearbeiten]

Der Weinlehrpfad wurde von der Gemeinde und Flurbereinigungsverwaltung errichtet und 1989 eröffnet. Er führt auf knapp vier Kilometer durch die Weinlage Scharlachberg. Auf insgesamt 16 Tafeln werden die wichtigsten örtlich angebauten Rebsorten vorgestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitte[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …