Roman Rausch

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roman Rausch

Roman Rausch (* 1961 in Gerolzhofen) ist Romanautor und Mitglied im Autorenkreis Würzburg. Unter anderem verfasste er die Regionalkrimi-Reihe um Kommissar Kilian. Er lebt in Berlin und Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Rausch studierte Betriebswirtschaft und arbeitete länger im Medienbereich und als Journalist bevor er die erfolgreiche, so genannte Kilian-Trilogie ohne Verlag als Träger schrieb und publizierte. 2002 erhielt er dafür den Book on Demand Award. Seit 2003 erscheinen seine Bücher im Hamburger Rowohlt Verlag. Gemeinsam mit Blanka Stipetic gründete er die Schreibakademie storials[1].

Veröffentlichte Romane[Bearbeiten]

Krimireihe um Kommissar Kilian:

  • Tiepolos Fehler. Kommissar Kilian ermittelt. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2003, 348 S. ISBN 3-499-23486-6 (Erstausgabe 1999)
  • Wolfs Brut. Ein Fall für Kommissar Kilian. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2004. ISBN 3-499-23651-6 (Erstausgabe 2000)
  • Die Zeit ist nahe. Kommissar Kilians dritter Fall. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2004. ISBN 3-499-23837-3 (Erstausgabe 2001)
  • Der Gesang der Hölle. Kommissar Kilians vierter Fall. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2005. ISBN 3-499-23890-X
  • Der Bastard. Kommissar Kilian bekommt Konkurrenz. (Fünfter Fall). Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2007. ISBN 978-3-499-24495-7
  • Das Mordkreuz. Kommissar Kilians sechster Fall. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008. ISBN 978-3-499-24763-7
  • Die Seilschaft. Kommissar Kilians siebter Fall. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2010. ISBN 978-3-499-25332-4

Thrillerreihe um den Kriminalpsychologen Balthasar Levy:

  • Und ewig seid ihr mein. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2006. ISBN 3-499-24106-4
  • Code Freebird. Balthasar Levis zweiter Fall. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2006. ISBN 3-499-24395-4
  • Weiß wie der Tod. Balthasar Levis dritter Fall. Rowohlt Taschenbuch-Verlag, Reinbek bei Hamburg 2007. ISBN 978-3-499-24604-3

Weitere Romane:

  • No Surrender. Aufzeichnungen aus dem kollektiven Freizeitpark.Roman. Selbstverl. d. Verf./BoD, 2000. ISBN 3-8311-1323-8
  • Das Caffeehaus. Historischer Roman. Rororo, Reinbek 2009, 378 S. ISBN 978-3-499-24977-8
  • Die Kinderhexe. Historischer Roman. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2011. ISBN 978-3-499-25710-0
  • Die Kinder des Teufels. Historischer Roman, Rowohlt-Taschenbuch-Verlag, 2012. ISBN 978-3-499-26080-3
  • Die letzte Jüdin von Würzburg Historischer Roman, Rowohlt-Taschenbuch-Verlag, 2014 (ab Mai im Buchhandel)

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Auf der Leipziger Buchmesse 2015 erhielt Rausch den "Bronzenen Homer" für den historischen Roman Die letzte Jüdin von Würzburg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Rezensionen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Autorenprotrait Rowohlt-Verlag

Weblinks[Bearbeiten]