Würzburg in der Literatur

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Würzburg in der Literatur: belletristische Werke, deren Handlung ganz oder teilweise in Würzburg und Umgebung spielt.

Romane[Bearbeiten]

  • Weltuntergang: Geschichtliche Erzählung aus dem Jahre 1000 n. Chr., Felix Dahn, 1873
  • Florian Geyer. Die Tragödie des Bauernkrieges (Vorspiel und 5 Akte) von Gerhart Hauptmann, Berlin (S. Fischer) 1896. Entstanden 1891–1895. UA 4. Januar 1896 Berlin (Deutsches Theater; Regie: Emil Lessing; Dramaturgie: Otto Brahm; mit Emanuel Reicher [Florian Geyer], Max Reinhardt [Rektor Besenmeyer], Rudolf Rittner [Schäferhans])
  • Der schwarze Doktor. Erzählung aus Würzburgs düsterer Zeit, A. Supper, Verlag Eugen Salzer, Heilbronn 1906
  • Die Räuberbande. Von Leonhard Frank, München, Georg Müller 1914, 334 S.
  • Gottesferne, Walter Bloem, 1920
  • Die Hexenrichter von Würzburg, eine historische Novelle, Franz von Seeburg, 1922
  • Incubus. Ein okkulter Roman aus der Würzburger Hexenzeit, Jules Siber (= Julius Thomas Philipp Siber), 1922
  • Der Aufruhr um den Junker Ernst. Erzählung von Jakob Wassermann, Berlin (S. Fischer) 1926, 165 S.
  • Das Ochsenfurter Männerquartett. Von Leonhard Frank, Leipzig, Insel 1927, 296 S.
  • Madlene: Roman aus dem großen Bauernkrieg von 1525. Von Rudolph Stratz, Berlin, Paul Franke 1928
  • Bruder und Schwester, Leonhard Frank, 1929
  • Narziß und Goldmund, Hermann Hesse, 1930
  • Burschen in Sonne und Wind, Michael Meisner, 1930
  • Von drei Millionen drei, Leonhard Frank, (1931) 1932
  • Der Puppenspieler. Ein Roman aus dem alten Würzburg. Von Felix Fechenbach, Königshausen & Neumann, Würzburg 1988 (verfasst 1933), 218 S., ISBN 3-88479-376-4
  • Balthasar Neumann. Ein Roman des Barock. Von Eugen Ortner, R. Piper&Co Verlag München, 1937, 394 S.
  • Der Bildschnitzer von Würzburg. Romandichtung von August Sperl, Deutsche Verlags-Anstalt Stuttgart, Berlin und Leipzig 1925.
  • Tilman Riemenschneider: Der Lebensroman eines großen deutschen Meisters. Von Paul Johannes Arnold, Eher, Berlin 1938, 284 S.
  • Zwischen den Kriegen. Roman einer Familie 1866 - 1914. Von Hermann Gerstner, Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachfahren, München 1939, 551 S.
  • Die ewige Brücke, Anton Dörfler, 1937
  • Die schöne Würzburgerin. Von Anton Dörfler, Braunschweig u. a. Georg Westermann 1941, 192 S.
  • Der Ritter Eppelein – Eine Ritter- und Räuberchronik aus Franken, Karl Bröger, Bayreuth 1942
  • Die Jünger Jesu, Leonhard Frank, 1947
  • Er war ein Bürger. Roman von Croixelles (d.i. Heinrich Kreisel). Verlag Schneekluth, Darmstadt 1951. 365 S.
  • Zwischen Fluß und Rebengärten. Ein kleiner Roman. Von Josef Englert, Lothar Sauer-Morhard Verlag, Würzburg und Hamburg, 1952, 214 S.
  • Links wo das Herz ist, Leonhard Frank, 1952 (autobiografisch, jedoch „stark stilisiert“ [1])
  • Ein Glanz lag über der Stadt, Wolf Justin Hartmann, Stuttgart 1952 (ein in den Jahren 1913/14 vor allem am „Alten Gymnasium“ spielender Würzburg-Roman)
  • Nicht von jetzt, nicht von hier, Jehuda Amichai, 1963
  • Vor Anker von Hermann Gerstner, Hohenloher Verlagshaus, Gerabronn und Crailsheim 1967, 270 S.
  • Das gläserne Paradies, Angelika Mechtel, 1973
  • Vaterhaus Adieu. Von Hermann Gerstner, Hohenloher Druck- und Verlagshaus, Gerabronn und Crailsheim, 1988, ISBN 3-87354-160-2, 270 S
  • Gestern, stille Stadt, Katja Henkel, Berlin 1999
  • Lienhard- Der Wundarzt von Würzburg, Hans-Joachim Heilmann, o.J.
  • Tod eines Kritikers, Martin Walser, 2002
  • Dancing in the Palm of his Hand. A novel of the witchcraft persecutions in 17th century Germany, A. Beckel, 2005
  • Der Schwärmer und die Spröde: Jugendjahre in Würzburg, Raimund Büdel, 2007
  • Das Pergament des Himmels. Von Antonio Garrido. Rütten & Loening 2008 (2. Aufl.), 558 S. ISBN 3352007632
  • Die Dirne und der Bischof. Von Ulrike Schweikert. Blanvalet 2008, 444 S. ISBN 3764502002
  • Der Fassdoktor. Von Andreas Nohr. J.H.Röll 2008, 170 S. ISBN 3897542765
  • Die Nacht der Brückenheiligen. Von Kurt Egreder. 2009, 120 S. ISBN 978-3-8260-4231-7
  • Das Caffeehaus. Historischer Roman. Von Roman Rausch. Rororo, Reinbek 2009, 378 S. ISBN 978-3-499-24977-8
  • Der Kainsmaler. Von Gerd Friederich. Silberburg-Verlag Tübingen 2009, 374 S. ISBN 978-3-87407-825-2
  • Die Felsenstadt Semal Rethis. Von Ursula Dittmer. 2009, 308 S. ISBN 978-3-8391-1691-3
  • Das Geheimnis der Rosenlinie, I-II, Wilfried Esch, 2009 und 2010
  • Die Erbin der Teufelsbibel, Richard Dübell, 2010
  • Keine Zeit für Drachen. (aus dem Fasanthiola-Zyklus) Von Ursula Dittmer. 2010 (2. Aufl.), 340 S. ISBN 978-3-8391-3900-4
  • Die Kinderhexe. Von Roman Rausch. Historischer Roman. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2011. ISBN 978-3-499-25710-0
  • Die Kinder des Teufels, Roman Rausch, 2012
  • Wächter des Paradieses I-III, Matthias Hahn, (E-Book) 2013
  • Der Blutfluch, Marie Cristen, 2013
  • Die letzte Jüdin von Würzburg, Roman Rausch, 2014

Krimis[Bearbeiten]

  • Würzburger Affäre. Ein historischer Roman (= Krimi-Karl-Romane Band 5) von Eberhard Kunkel, Walluf, ak-Verlag 1999
  • Grüningers Tod. von Anne Hassel, Würzburg, Königshausen & Neumann 2004, 210 S., ISBN 382602849X
  • Ihr Kunstbanausen – Ein Kriminalroman zwischen Fiktion und Realität. Von Rainer Greubel. Eigenverlag 2004. ISDN 00499318041436
  • Der falsche Abt. Hansekrimi/Tatort Wismar und Würzburg. Von Frank Goyke, Europäische Verlagsanstalt, 2004, 230 S. ISBN 3434528148
  • Treibjagd in Unterfranken. Ein Kriminalroman zwischen Fiktion und Realität, Rainer Greubel, 2006
  • Die Kiliansverschwörung. Historischer Kriminalroman von Uwe Klausner. Gmeiner, 2008, 421 S. ISBN 3899777689
  • Pilger des Zorns. Historischer Kriminalroman von Uwe Klausner. Gmeiner, Meßkirch 2009. 322 S.ISBN 978-3-8392-1019-2
  • Schöngeist. Ein Wirtschaftskrimi von Siegfried Schröpf. Dielmann 2009, 175 S. ISBN 978-3-86638-133-9
  • Dicht dran. Teil zwei der Trilogie von Siegfried Schröpf. Dielmann 2010, ISBN 978-3-86638-134-6
  • Breslauer Schatten. Teil drei der Trilogie von Siegfried Schröpf. Dielmann 2013, ISBN 978-3-86638-182-7
  • ...und ruhig fließt der Main. 24 Kurzkrimis aus Franken. Hrsg.: Simone Jöst und Anne Hassel. AutorInnen: Fenna Williams, Kurt Egreder, Dietlind Kreber, Rainer Greubel, Sandra Niermeyer, Udo Pörschke, Ewa Rossberg, Joachim Fildhaut, Alexandra Walczyk, Michael Milde, Andrea Tillmanns, Anne Wilhelmi-Bitsch, Kai Riedemann, Anne Hassel, Heidi Moor-Blank, Gabriele Niehus, Inge Witschel, Simone Jöst, Susanna Piontek, Brigitte Berninger, Jo Arnold, Isa Marquardt, Ulrike Rudolph, Helmut Stauder. Königshausen und Neumann, Würzburg 2009. ISBN 978-3-8260-4069-6
  • Der Tod im Weinberg. Von Rainer Greubel. Eigenverlag 2010.
  • Königin bis zum Morgengrauen, Paul Grote, 1. September 2014
  • memento mori, Würzburg-Krimi von Uwe Reiner Röber, Triga-Verlag, 2015. ISBN 978-3-95828-028-1
  • Mainleid, Frankenkrimi von Anja Mäderer, Emons Verlag, 2015. ISBN 978-3-95451-656-8

Krimireihe „Schoppenfetzer"[Bearbeiten]

Autor: Günther Huth, Verlag Peter Hellmund, Broschur
Untertitel: Die skurrilen Kriminalfälle des Würzburger Weingenießers Erich Rottmann.

Zudem sind folgende Sammlungen von Kurzgeschichten rund um den Schoppenfetzer Erich Rottmann erschienen:

  • Der Schoppenfetzer und seine mörderische Weihnacht. (2008) ISBN 978-3-429-02813-8
  • Der Schoppenfetzer und seine weinfränkischen Kellergschichtli. (2009) ISBN 978-3-429-03137-4 (auch als Hörbuch erhältlich)
  • Der Schoppenfetzer und seine weinfränkischen Stammtischgschichtli. (2010) ISBN 978-3-429-02910-4 (auch als Hörbuch erhältlich)

Krimireihe „Kommissar Kilian"[Bearbeiten]

Autor: Roman Rausch

  • Tiepolos Fehler. Kommissar Kilian ermittelt. (Erstausgabe 1999) Rowohlt, Reinbek 2003, 348 S. ISBN 3499234866
  • Wolfs Brut. Ein Fall für Kommissar Kilian. (2000)
  • Die Zeit ist nahe. Kommissar Kilians dritter Fall. (2001)
  • Der Gesang der Hölle. Kommissar Kilians vierter Fall. (2005)
  • Der Bastard (2007)
  • Das Mordkreuz (2008)
  • Die Seilschaft (2010)

Heidingsfeld-Krimi[Bearbeiten]

  • Corina Kölln: Die Rosenkönigin, ein Heidingsfeld-Krimi, Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2013 [1] ((Stadtbücherei Dom Köl)
  • Corina Kölln: Die Waldprinzessin, ein Würzburg-Heidingsfeld-Krimi, Buchverlag Peter Hellmund [2], Würzburg 2014(Stadtbücherei Dom Köl - Krimi)

Gedichte und Geschichten[Bearbeiten]

  • Pfaffenspiegel, Otto von Corvin, 1845
  • Bacheliade, Michael Schmerbach („Bachel“), Würzburg 1857 (Autobiographie Schmerbachs)
  • Lusamgärtlein. Frühlingslieder aus Franken, Max Dauthendey, 1900
  • Würzburg im Taumel. Arabesken. von Alfred Richard Meyer, Alfred Richard Meyer-Verlag, Berlin-Wilmersdorf 1911
  • Hermann Hesse: Einst in Würzburg. 1928; zitiert in: Die Kunst des Müßiggangs. Kurze Prosa aus dem Nachlaß. Hrsg. von Volker Michels, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1973, S. 418-423
  • Würzburger Stein Auslese. von Munkepunke, Kartell lyrischer Autoren. Alfred Richard Meyer-Verlag, Berlin-Wilmersdorf 1931
  • Die festliche Stadt, von Lina Staab, 1941
  • The Girl from Wurzburg (Kurzgeschichte), Leonhard Frank, (in: This Week Magazine) August 1947
  • Wo bist du - Würzburg? Besinnliches und Heiteres um diese Stadt in Lyrik und Prosa. Von Karl Hochmuth. Max-Dauthendey-Gesllschaft e.V., Würzburg 1975
  • Liebes Würzburg!, Band I: Papa und der Rest der Welt, mit Geschichten von Lore Wanders und Bildern von Bärbel Skupch, 1978
  • Liebes Würzburg!, Band II: Verwandte sind auch Menschen, Ostern 1979
  • Laß deinen Schritt auf leisen Sohlen gehen, Gottlob Haag, Echter, Würzburg 1979
  • Alte Geschichten aus Würzburg. Spaziergänge zu sagenumwobenen Stätten. hrsg. von Franz Schicklberger, Böhler Verlag, Würzburg 1981
  • Leut' un Kinner, Elisabeth Scheuring, 1982
  • "Batschgosche“ und „es Zeitungsmärtle". (= Würzburger Mundart Buch I+II) von Helmut Galvagni und Greta Brehm, Zeichnungen von Paul Ritzau, Schmitt & Meyer, Würzburg 1985, 85 S.
  • The City in Flames: A Child's Recollection of World War II in Würzburg, Germany, von Elisabeth von Berringberg, Berrinberg Publications, Minneapolis 2013, 132 Seiten.
  • Würzburg. Ein Lesebuch. Die Stadt Würzburg einst und jetzt in Sagen und Geschichten, Erinnerungen und Berichten, Briefen und Gedichten. Hrsg.: Diethard H. Klein. Husum Verlag 1987. ISBN 3-88042-351-2
  • Doa wollt ich hemm zu die Mama. Geschichten aus Mainfranken, herausgegeben von Irmgard Hofmann und Paul-Werner Kempa, mit einem Vorwort von Christine Geißendörfer, Nürnberg 1989
  • Würzburg. Hommage an eine liebenswerte Stadt: Erzählungen einer Würzburgerin, Anne Camp, Verlag R. G. Fischer, 1998
  • Meine Kindheit im Meeviertel der Sechziger Jahre. Einkaufsgeschäfte in der Zeller Straße, Kindheitserlebnisse, Margit Mühlrath-Northmann, Selbstverlag
  • Meine Kindheit im Meeviertel der Sechziger Jahre, Neue Geschichten aus meiner Kindheit im Meeviertel der 60er Jahre, Margit Mühlrath-Northmann, Selbstverlag
  • Kirschkerntage, Paul Blau (= Martin Schmitt), 2013
  • Zerstörung und Wiederaufbau in Würzburg. Vier Häuser, vier Familien, vier Schicksale, Andreas Mettenleiter, 2013

Theaterstücke und Kiliansspiele[Bearbeiten]

  • Die Heidin Geilane. Die Kilianstragödie, von Max Dauthendey, München 1912
  • Der Franke Gozbert, von Peter Schneider, 1924 (uraufgeführt 1933 in Aschaffenburg)
  • Kiliani Frankenfahrt, von Ludwig Nüdling, uraufgeführt 1926
  • Die Herzogin Gailana - Ein Kampf um Blut und Glauben, von August Diehl (1876-1963), uraufgeführt in Würzburg am 16. März 1939
  • Die Entscheidung, von Alo Heuler, aufgeführt ab 1952
  • Der Geist von Oberzell. Szenen aus der Welt der Arbeit: Das Skandalstück aus dem Jahr 1973 von Wolfgang Schulz um die Druckmaschinenfabrik Koenig & Bauer. 1975 vom Bundesgerichtshof verboten, Mit Originaltext, wie er vom ASTA der Universität herausgegeben wurde und den Endurteilen der Gerichte., Werkstattbühne, Würzburg, 3. Auflage 1990
  • Tilman Riemenschneider — Ein Spiel aus seiner Zeit. von Joachim Tettenborn, Würzburg, Festspielgesellschaft, 1981, 106 S. (Theaterstück zum 450. Todestag auf der Festung aufgeführt)

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten]

  • Hexen in der Stadt von Ingeborg Engelhardt, Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1971 (vermutlicher Handlungsort Würzburg)
  • Feuerich-Keks und Zucker-Bär. Geschichten und Anekdoten aus dem alten Würzburg. Von Robert Meier. Wartberg Verlag GmbH & Co. KG, Gudensberg-Gleichen, 2005, ISBN 3-8313-1603-1.
  • Der verschwundene Sankt Kilian: eine wundersame Geschichte für Würzburger Kinder. Erzählt von Monika Reichmann. Gemalt von Evelyn Frese, Augsburg : Brigg-Verlag ca. 1978, 32 S., ISBN 3-87101-125-8
  • Verrat am Bischofshof. Ein Ratekrimi aus dem Mittelalter. Von Harald Parigger. Loewe 2003, 140 S. ISBN 3-7855-4682-3
  • Die Maske der Verräter. Ein Mittelalterkrimi von Ulrike Schweikert. cbj 2007, 479 S. ISBN 978-3-570-12967-8
  • Liebes Würzburg I : Papa und der Rest der Welt von Lore Wanders und Bärbel Skupch, Eigenverlag, Würzburg, 1978, 124 S.

Comics[Bearbeiten]

  • Dour de Frangn. Asterix uff Meefränggisch 1. Asterix Mundart BD 54. Von Rene Goscinny und Albert Uderzo. Übersetzer: Kai Fraass, Gunther Schunk, Hans-Dieter Wolf. Ehapa Comic Collection 2003, 48 S. ISBN 3770422953
  • Die Frache der Ehre. Asterix uff Meefränggisch 2. Asterix Mundart BD 57. Von Rene Goscinny und Albert Uderzo. Übersetzer: Kai Fraass, Gunther Schunk, Hans-Dieter Wolf. Ehapa Comic Collection 2004, 48 S. (vergriffen)
  • Da boxe die Beudel. Asterix uff Meefränggisch 3. (Originaltitel: Der Kampf der Häuptlinge) Asterix Mundart BD 61. Von Rene Goscinny und Albert Uderzo. Übersetzer: Kai Fraass, Gunther Schunk, Hans-Dieter Wolf. Ehapa Comic Collection 2006, 48 S. ISBN 3770430557
  • Asterix un die Wengert-Scheer. Asterix uff Meefränggisch 4. (Originaltitel: Asterix und die goldene Sichel) Asterix Mundart BD 67. Von Rene Goscinny und Albert Uderzo. Übersetzer: Kai Fraass, Gunther Schunk, Hans-Dieter Wolf. Ehapa Comic Collection 2012, 48 S. ISBN 978-3-7704-3514-2

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Richard Zürrlein: Literatur im provinziellen Umfeld, in: Unterfränkische Geschichte, hrsg. von Peter Kolb und Ernst-Günter Krenig, Band 5/2, Echter-Verlag, Würzburg 2002, S. 377-466, S. 432 (zitiert)