Hof Zum großen Willmuth

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hof Zum großen Willmuth

Der Hof Zum großen Willmuth ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Altstadt.

Lage[Bearbeiten]

Der Hof befindet sich in der Karmelitenstraße 28, das Rückgebäude in der Pommergasse 3.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Hof war im 14. und bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts im Besitz des Klosters Neustadt am Main, dem er als Herberge diente. Bemerkenswert ist die Anlage der doppelstöckigen Galerie und Ballustraden um den Hofraum. Der Hof ist eines der schönsten Beispiele der bürgerlichen Architektur an der Wende des 17. und 18. Jahrhunderts.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude ist ein dreigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit reicher Sandsteinrahmungen und Hausmadonna im Stil des Rokoko aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Die Erdgeschossarkade des ehemaligen Nachbarhauses ist integriert und wurde im Stil des Barock von Joseph Greising 1708 errichtet. Das Gebäude wurde nach dem Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 im Jahr 1949 wieder hergestellt. Das Rückgebäude, ist ein dreigeschossiger Satteldachbau mit Durchfahrt und Kalksteinrahmungen. Es wurde nach 1945 in barockisierenden Formen über erhaltenem Kellergeschoss des 18. Jahrhunderts wieder errichtet.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute befindet sich in dem Gebäude das Ladengeschäft von H2O.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …