Wolfgang Fechner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Fechner (* 23. März 1938 in Gramschütz; † 30. September 1999 in Würzburg) war Politologe und von 1987 bis zu seinem Tod Präsident der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Der gebürtige Niederschlesier hatte in Würzburg, München und Wien Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaften und Soziologie studiert und promovierte im Jahr 1967 in Wien zum Doktor der Politikwissenschaften. Nach der zweiten Lehramtsprüfung begann er 1970 als Dozent am Balthasar-Neumann-Polytechnikum in Würzburg zu lehren.

Professor an der Fachhochschule[Bearbeiten]

1971 wurde Dr. Fechner an der zur Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt umgewandelten Bildungseinrichtung zum Professor berufen. Nach dem Wechsel in den Fachbereich Sozialwesen wurde Fechner zum Dekan gewählt.

Präsident der Fachhochschule[Bearbeiten]

Im Februar 1987 übernimmt er als Präsident die Leitung der Fachhochschule. Während seiner Amtszeit wuchs die Studentenzahl auf knapp 6.000 in 16 Studiengängen und an drei Standorten.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Von 1986 an war Professor Fechner elf Jahre lang Vorsitzender der bayerischen Fachhochschul-Präsidentenkonferenz. Neben der ständigen Weiterentwicklung der Hochschule richtete der Hochschulpräsident sein Augenmerk unter anderem auf internationale Kontakte der Würzburger Fachhochschule.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Nachruf zum Tod von Wolfgang Fechner in: Informationsbrief des Pool of Economic Power, 1. Jahrgang, Nr. 1, März 2000

Weblinks[Bearbeiten]