Wilhelm Doles

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm Doles war in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges Lehrer, Organist und Ratsherr in Eibelstadt.

Stifter[Bearbeiten]

Da er kinderlos verstarb, vermachte er sein Vermögen der Stadt, die es zur Errichtung des Marienaltars in der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus im Jahr 1656, dem Neubau der Kreuzkapelle zwischen 1658 und 1661 und der Stiftung der Mariensäule vor dem Rathaus 1657 verwendete

Posthume Würdigung[Bearbeiten]

Nach ihm wurde die Wilhelm-Doles-Straße in Eibelstadt benannt.