Werner Grammel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Grammel (* 19. Februar 1949 in München) ist Diplom-Ingenieur, Architekt und war erfolgreicher Schwimmer beim Schwimmverein Würzburg 05 e.V..

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Grammel startete für den SV 05 und trainierte bei Vereinstrainer Reinhart Siewert in Würzburg. Er gewann 1968 die Deutsche Meisterschaft über 1500 m Freistil sowie die Vizemeisterschaft über 400 m Freistil und qualifizierte sich für die Olympiateilnahme über 200 m und 400 m Freistil der Männer.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexico-City startete sie über die beiden Distanzen, schied aber nach den Vorläufen aus. Während der Vorbereitung auf die Sommerspiele 1972 in München experimentierten Ärzte an ihm mit Blutdoping. Aufgrund eines dadurch ausgelösten halbminütigen Herzstillstandes konnte er nicht an der Heimolympiade teilnehmen. Nach 1972 wurde er Schwimmtrainer und stand 1976 zur Disposition als Nationaltrainer Südafrikas oder deutscher Bundestrainer. Seine Trainertätigkeit übte er bis 2012 aktiv aus. Heute lebt Krammel nahe des Faakersees in Kärnten und betreibt einen Ferien-, Sport- und Künstlerhof.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Grammel war von 1994 bis 2006 Präsident des Münchner Schwimmvereins EMSC.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]