Weinhaus Schnabel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausleger des Weinhauses Schnabel

Das Weinhaus Schnabel ist ein Gasthaus und eine Weinstube im Stadtbezirk Altstadt. Aufgrund seines Jubiläums - 2010 - lautet das Motto des Lokals „111 Jahre fränkische Gastfreundschaft”. Der 1899 gegründete Familienbetrieb kümmert sich seit 111 Jahren in fränkischer Tradition um das leibliche Wohl seiner Gäste. Damit zählt die Gaststube in der Haugerpfarrgasse 10 zu den ältesten Gasthäusern Würzburgs.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung - 1945[Bearbeiten]

Die „Marmorsäle Würzburg” nach der Wiedereröffnung des „Schnabels” 1924

Im Jahr 1899 wurde das Gasthaus in der Haugerpfarrgasse 10 gegründet. Im Herzen der alten Bischofsstadt, in unmittelbarer Nähe zum Stift Haug übernahmen Josef und Agnes Schnabel eine alte Gastwirtschaft. Voller Tatendrang und Traditionsbewusstsein verwandelten die Eheleute den ehemaligen „Freischütz” in das „Wein- Bier- und Speisehaus Schnabel”. In der holzvertäfelten Stube servierten die neuen Besitzer fortan hausgemachte Speisen, erlesene Weine und süffige Bierspezialitäten. Die Kraft und der Einsatz der Schnabels wurden schnell belohnt – es dauerte nicht lange, bis das Gasthaus vor allem bei heimischen Professoren und Studenten sowie Handwerkern eine hohe Beliebtheit erlangte. 1924 reichte das Geld für umfangreiche Modernisierungen und Umbauten – der Volksmund nannte die Gaststube nach der Wiedereröffnung ab sofort „die Marmorsäle”.

1945 bis heute[Bearbeiten]

Auch die Schnabels blieben von den Wirren des Zweiten Weltkriegs nicht verschont – und so brannte das traditionsbehaftete Gasthaus nach den Angriffen der britischen Royal Airforce im Jahr 1945 beinahe bis auf die Grundmauern nieder. Josef Schnabel starb beim Angriff im Keller des Hauses. Schon 1949 öffnete das „Wein- Bier- und Speisehaus Schnabel” erneut seine Türen, unter Leitung von Agnes und ihrem Sohn Robert. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich die Haugerpfarrgasse 10 zu einem zentralen Anziehungs- und Treffpunkt für Einheimische und Auswärtige.

Gegenwart[Bearbeiten]

Heute sorgt mit Matthias Schnabel die vierte Generation der Familie für das leibliche Wohl der Kundschaft. Gemeinsam mit seinem Team pflegt er in „Schnabel’scher Manier“ die Tradition und den guten Ruf eines der ältesten Wirtshäuser Würzburgs. Auch internationale Gäste und Touristen wollen immer öfter zwischen der Holzkastendecke, der Wandvertäfelung sowie den vielen Bildern und Stichen aus vergangenen Zeiten ein Stück Würzburger Geschichte erleben. Aus der Küche kommen Spezialitäten wie geschnetzeltes Kalbsherz, hausgemachter Würzburger Blausudsulz oder das Sauerrahmschnitzel nach Art von Agnes Schnabel. Ausgesuchte Winzer liefern über 25 hochwertige Weine aus Spitzenlagen, das Bier kommt von der Würzburger Hofbräu oder von den Mönchen des oberbayerischen Klosters Andechs und das Weißbier von Paulaner.

Angebot[Bearbeiten]

  • Reichliche Auswahl an Weinen und fränkischen Gerichten

Anschrift[Bearbeiten]

Weinstube Schnabel
Haugerpfarrgasse 10
97070 Würzburg
Telefon 0931 - 5 33 14

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Juliuspromenade


Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • Dienstag-Samstag: 11.00 Uhr - 23.00 Uhr
  • Sonntag 10.30 Uhr - 14.00 Uhr
  • Montag Ruhetag

Quellen[Bearbeiten]

  • Nikola Treutlein/Katharina Hitz: Würzburg genießen und entdecken. Südwest-Verlag, ISBN 3-517-01821-X, S. 44

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …