Waldorfkindergarten

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldorf Logo.jpg

Der Waldorfkindergarten bietet bereits im Vorschulalter eine an der Pädagogik des österreichischen Anthroposophen und Esotherikers Rudolf Steiner (1861-1925) ausgerichtete Kinderbetreuung im Stadtteil Keesburg.

Geschichte und Namensgeber

Am 7. September 1919 entstand die erste Kinderbildungseinrichtung in Stuttgart, die nach dem Erziehungsmodell Steiners ausgerichtet war. Namensgeber der Schule waren die Waldorf-Astora Cigarettenfabriken, die für die Kinder der dort Beschäftigten eine eigene pädagogische Betreuung anbot.

Betreuungsangebot

Auf dem Gelände der Freien Waldorfschule Würzburg liegen der Waldorfkindergarten und die Waldorfkrippe auf dem Gelände am Oberen Neubergweg. Im gleichen Gebäude ist auch unserer Kinderkrippe beheimatet, in der 12 Kinder betreut werden können. Der Waldorfkindergarten Würzburg umfasst vier Gruppen und bietet Platz für 75 Kinder. In der Wald- und Wiesengruppe im Bauwagen können weitere 18 Kinder aufgenommen werden.

Betreuungskonzept

Ziel der Pädagogik im Waldorfkindergarten ist, dem im Werden und Wachsen begriffenen Kind eine Umgebung zu schaffen, in der es sich, seiner Individualität entsprechend, durch positive Vorbilder und natürlich-sinnliche Erfahrungen körperlich, seelisch, geistig und sozial gesund entwickeln kann.

Anschrift

Waldorfkindergarten
Oberer Neubergweg 14
97074 Würzburg
Telefon: 0931 - 796550
E-Mail: info@waldorf-wuerzburg.de

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …