Völk'sche Villa

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villa Völk 1948

Die Völk'sche Villa wurde als Domizil des Würzburger Kommerzienrates Georg Karl Völk erbaut.

Geschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde hier nach dem Tod des Unternehmers ab 1947 das Bayerische Staatskonservatorium der Musik durch seinen damaligen Direktor Franz Rau untergebracht. [1] Bis zum Bezug des Neubaus in der Hofstallstraße war es dort bis 1963 beheimatet.

Heutige Nutzung

Heute steht auf dem Areal das Sportzentrum der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Siehe auch

Literatur

  • Würzburg in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Bärenreiter, Kassel, S. 2096 Onlinefassung

Einzelnachweise

  1. Josef Göhler: Das erste deutsche Turnier richtete Würzburg aus ..., in: 15 Jahrhunderte Würzburg

Ehemaliger Standort

Die Karte wird geladen …