Tourismus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Residenz zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands
Die meisten Hotelzimmer bietet das Maritim
Flusskreuzfahrtsschiff an der Löwenbrücke

Würzburg zieht mit seinen bedeutenden Sehenswürdigkeiten sowie mit den vielfältigen Veranstaltungen und kulturellen Einrichtungen eine große Zahl von Touristen an. Neben den Einzelgästen und Gruppenreisen spielen auch der Fahrrad-, Tagungs- und Schiffstourismus eine bedeutende Rolle. Von den Gästen profitieren viele Bereiche der Würzburger Wirtschaft, unter anderem die Beherbergungsbetriebe, die Gastronomie und der Einzelhandel. Von städtischer Seite ist für den Tourismus der Eigenbetrieb Congress-Tourismus-Würzburg (CTW) zuständig. Die Tourist Information befindet sich im Falkenhaus am Oberen Markt.

Fakten[Bearbeiten]

Eine Zählung der Übernachtungsgäste ergab, dass Würzburg im Jahr 2012 genau 772.028 Besucher in gewerblichen Bewirtungs-Betrieben hatte. Addiert man die Touristen von Flusskreuzfahrten, so waren es im selben Jahr 885.000 Besucher. Fast 20 Prozent der Übernachtungen werden von Ausländern gebucht - somit fällt etwa jede fünfte Übernachtung auf einen ausländischen Gast. Die meisten ausländischen Touristen kommen aus USA, Niederlande und Großbritannien.[1] 2014 stieg die Zahl der Gästeübernachtungen auf 858.000 an, hierbei sind kleinere Betriebe unter zehn Betten und Flusskreuzfahrten jedoch unberücksichtig. Addiert man diese hinzu, kommt man in der Summe auf über eine Million Übernachtungen.[2] Laut einer Studie sollen außerdem 12 Millionen Tagesausflügler im Jahr nach Würzburg kommen, ohne zu übernachten. Insgesamt bringen Touristen der Stadt, der Studie zufolge, einen jährlichen Bruttoumsatz von 673,9 Millionen Euro.

In der deutschlandweiten Rangliste von meinestadt.de[3] der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten 2010 befindet sich die Würzburger Residenz auf Platz 14. Sie teilt sich den Rang mit dem Holstentor in Lübeck und dem Schweriner Schloss. Auf Platz 1 befindet sich der Kölner Dom. Laut der Deutschen Zentrale für Tourismus zählten 2013 die Residenz (Platz 21) und die Festung (Platz 89) zu den Top-100 der deutschen Sehenswürdigkeiten. [4] Focus Online zählte 2015 die Residenz gar zu den fünf beliebtesten deutschen Reisezielen. [5]

Schiffstourismus[Bearbeiten]

Würzburg ist eine hoch frequentierte Station der Flusskreuzfahrten auf dem Main. 2011 machten 627 Fahrgastkabinenschiffe mit ca. 87.000 Gästen in Würzburg Halt[6]. Ein Jahr später waren es 89.000 Gäste.[1] 2014 waren es 920 Schiffe mit 128.000 Gästen.[2] Bis zu sieben Hotelschiffe können gleichzeitig in Würzburg anlegen. Drei im Alten Hafen, drei an der Löwenbrücke und eines am Flusshafen. Der letztere Liegeplatz wird aber nach den Ausbaumaßnahmen an der Löwenbrücke nur noch als Ausweichstation genutzt, es soll möglichst allen Fahrgästen ermöglicht werden, die Würzburger Innenstadt fußläufig zu erreichen (siehe auch Schiffsanleger).

Beherbergungsbetriebe[Bearbeiten]

In Würzburg finden sich zahlreiche Hotels, Pensionen und Gasthäuser, sowie eine Jugendherberge und Campingplätze.

Siehe auch[Bearbeiten]

Pressespiegel[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]