Sportanlage des Deutschhaus-Gymnasiums

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Sportanlage des Deutschhaus-Gymnasiums

Die Sportanlage des Deutschhaus-Gymnasiums befindet sich im Wallgraben unterhalb des Zeller Tores an der Bastion 36. Die an das Landesgartenschaugelände von 1990 angrenzende Anlage wird primär vom Deutschhaus-Gymnasium genutzt.

Geschichte

Im Bereich der heutigen Sportanlage befand sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Eisbahn von Hans Bauer. 1975 wurden die gegenwärtigen Außensportflächen angelegt. 2011 wurde die Sportanlage für 520.000 Euro (375.000 Euro zahlte der Landkreis Würzburg als Träger des Gymnasiums) ertüchtigt. Die Sanierung umfasste auch die Sporthalle oberhalb der Außensportflächen.

Beschreibung der Anlage

Die Sportanlage umfasst eine Sporthalle, mehrere Spielfelder (unter anderem Beachvolleyball), eine Laufbahn, eine Kugelstoßanlage und eine Weitsprunganlage.

Siehe auch

Quellen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …