Friedensreich Hundertwasser-Schule

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundertwasser-Schule-Schild.JPG
Friedensreich Hundertwasser-Schule in der Schorkstraße

Die Friedensreich Hundertwasser-Schule ist eine große Förderschule in Trägerschaft der Stadt Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Schulbetrieb wurde 2009 als Sonderpädagogisches Förderzentrum Würzburg aufgenommen. Dazu wurden die Johannes-Foersch-Sondervolksschule und die Leo-Deeg-Schule zusammengeschlossen und deren Schwerpunkte erweitert.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der östereichische Maler und Künstler Friedensreich Hundertwasser (1928-2000).

Schulzweck und Ausrichtung[Bearbeiten]

Neben der stationären Förderung in der Schule ist sie Sitz eines Mobilen Sonderpädagogischen Dienstes (MSD), der Schüler mit Förderbedarf und deren Lehrkräfte in Regelschulen unterstützt. Zuständig ist diese Förderschule für Schüler mit Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache, sowie soziale und emotionale Entwicklung.

Standorte[Bearbeiten]

Die Schule ist auf drei Standorte aufgeteilt:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …