Sebastian von der Tann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sebastian von der Tann war Dekan am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Die von der Tann sind ein fränkisches, nach der Reformation evangelisches Adelsgeschlecht. Der Stammsitz derer von der Tann ist seit dem 12. Jahrhundert Schloss Tann in der hessischen Rhön. Sein Bruder Karl von der Tann war von 1507 bis 1509 Domdekan in Würzburg

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Am 26. März 1509 ist er als Stiftsdekan des Kanonikerstifts bezeugt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg. In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001, S. 219 f. ISBN 3-11-017075-2