Schutzbar genannt Milchling

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Schutzbar genannt Milchling

Die Schutzbar genannt Milchling waren eine oberhessische Adelsfamilie aus der Gegend um Allendorf nahe Gießen, die später in den Freiherrenstand erhoben wurde.

Geschichte

Das Geschlecht wird erstmals 1035 urkundlich erwähnt. Stammsitz des Geschlechts war anfangs wohl die Burg Ellhaus, später auch die Burg Treis am gegenüberliegenden Ufer der Lumda. Die Nachkommen der Familie waren landgräfliche Beamte und geistliche Würdenträger, so Domherrer in Würzburg.

Wappenblasonierung

Im Silbernen Schilde drei (2:1) mit den Stielen zum Dreipass verbundene schwarze Lindenblätter (auch Kugeln oder Herzen). Auf dem Helm ein, wie der Schild, tingierter offener Flug. Die Decken sind in Schwarz und Silber.

Persönlichkeiten

Siehe auch

Weblinks