Schafbrunnen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturdenkmal Schafbrunnen
Naturdenkmal Schafbrunnen, im Vordergrund der Auslauf
Quellfassung des Schafbrunnens

Der Schafbrunnen ist ein Naturdenkmal und eine Quelle im Stadtbezirk Heuchelhof.

Lage[Bearbeiten]

Der Schafbrunnen liegt am nordöstlichen Rand des Wiener Rings zwischen hohen Pappeln. Das Feuchtbiotop bildet eine Station des Naturlehrpfads Würzburg und ist über barrierefreie Fußwege erreichbar.

Namensgeber[Bearbeiten]

Der Brunnen diente ursprünglich insbesondere als eine Tränke für Schafe - daher sein Name. Der Schafbrunnen ist wiederum Namensgeber für den Schafbrunnenweg und den nebenan befindlichen Kinderspielplatz und wird umgangssprachlich auch als Schafsbrünnle bezeichnet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Schafbrunnen ist eine verschlossene Quellfassung mit Auslauf ins Biotop. Um das etwa 500 Quadratmeter große Gewässer führt ein kleiner Trampelpfad.

Naturdenkmal[Bearbeiten]

Der Schafbrunnen wurde am 21. August 1980 in die Liste der Naturdenkmale der Stadt Würzburg aufgenommen. Die Schutzwürdigkeit des Schafbrunnens bezieht sich auf den landschaftsprägenden Baumbestand als einen der wenigen Feuchtbiotope auf der Hochfläche zwischen Maintal und Rottenbauerer Grund wegen seiner hervorragenden Schönheit und ökologischen Bedeutung im öffentlichen Interesse. Das Biotop ist mit Rohrkolben, Igelkolben, Binsen, Tannenwedel, Wasserschwaden, Zangen-Hahnenfuß und Fieberklee ausgestattet und beheimatet Tiere wie Laubfrosch, Erdkröte, Schilfjäger und Teichmolche. Die großen Pyramidenpappeln bieten zahlreichen heimischen Vögeln Lebensraum.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …