Platz der Fischerzunft, das frühere Schmalzlerhöflein

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Platz der Fischerzunft)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Platz der Fischerzunft  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97082

Die Zobelsäule

Der Platz der Fischerzunft, das frühere Schmalzlerhöflein im Stadtteil Mainviertel ist ein kleiner Platz im Mainviertel. Er befindet sich als kleine Ausbuchtung der Zeller Straße zwischen den Hausnummern 13 und 16. Auf dem Platz befindet sich die „Erste Zobelsäule“, da an dieser Stelle 1558 der Fürstbischof Melchior Zobel von Giebelstadt ermordet wurde.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Platz wurde 2010 zum 1000jähriges Bestehen der Fischerzunft nach dieser benannt. Da der Platz aber schon vorher unter Schmalzlerhöflein bekannt war, wurde ihm der Zusatz „früheres Schmalzlerhöflein“ gegeben. Der exakte Name des Zusatzes unterlage dabei in der Vergangenheit einiger Veränderung. So berichtet Johann Peter Ludewig 1713 von einem Wirtshaus namens „Schmeltzenhoff“. Stadthistoriker Werner Dettelbacher schreibt vom „Mord am Schmalzhöfle“. [1]

Renovierung[Bearbeiten]

Im Sommer 2009 gab es Beschwerden, dass an dem Platz vermehrt Müll gelagert wird und der Platz im Allgemeinen eine Renovierung benötigt. [2] Im August 2009 reagierte Oberbürgermeister Rosenthal und versprach Veränderungen. [3] 2010 wurde der Platz dann neu gepflastert und Pfosten aufgestellt, so dass der Platz nicht mehr zum Parken genutzt werden kann. Dabei wurde in Anlehnung an die Namensgebung am Boden ein Fische-Mosaik eingelassen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …