Phoenix - Selbsthilfegruppe für drogenabhängige Menschen

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Phoenix Logo.JPG

Phoenix - Selbsthilfegruppe für drogenabhängige Menschen ist eine Selbsthilfegruppe in Würzburg für alkohol- und suchtkranke Menschen. Sie besteht aus Frauen und Männern jeglichen Alters und Glaubens.

Zweck

Ziele sind eine dauerhafte und vor allem zufriedene Abstinenz, sowie Achtsamkeit, Stabilität und Gelassenheit.

Namensgeber

Der Gruppenname leitet sich von dem mythischen Vogel Phoenix ab, der verbrennt, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. Der Phoenix steht daher für Wiedergeburt und Unsterblichkeit.

Geschichte

Im Herbst 2008 trafen sich vier Personen in einem Cafe in der Würzburger Semmelstraße, um sich gemeinsam vor Ihrer wöchentlichen Gruppentherapiestunde bei einer Tasse Kaffee zu stärken. Alle vier nahmen an einer ambulanten Therapie bzw. Nachsorge in der Würzburger Fachambulanz teil. Damals entstand die Idee eine eigene Selbsthilfegruppe zu gründen, um auch nach der Therapie weiter den Kontakt zu Gleichgesinnten zu halten und nicht auf die wöchentlichen Gruppentreffen verzichten zu müssen. Mit Hilfe der Würzburger Fachambulanz, des Aktivbüros der Stadt Würzburg und der Fachklinik in Weibersbrunn wurde die Gruppe am 5. März 2009 offiziell gegründet.

Trägerschaft

Die Selbsthilfegruppe PHOENIX steht unter der Schirmherrschaft der Würzburger Fachambulanz, Ambulante Rehabilitation für Suchtkranke, Neutorstraße 4, 97070 Würzburg, des Hessischen Diakoniezentrum e.V. in Weibersbrunn/Spessart. Phoenix wird unterstützt vom Aktivbüro der Stadt Würzburg, der Jugend- und Drogenberatung für Würzburg & Umgebung und dem Förderverein Selbsthilfe e.V.

Kontakt

Phoenix - Selbsthilfegruppe für drogenabhängige Menschen
Selbsthilfehaus
Scanzonistraße 4
97080 Würzburg
Telefon: 0931-207 13 960

Siehe auch

Weblinks