Neuer Friedhof Margetshöchheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Neuer Friedhof Margetshöchheim ist eine weitgehend naturbelassene Begräbnisstätte in Margetshöchheim.

Lage

Der örtliche neue Friedhof befindet sich an der Rosenstraße westlich der Staatsstraße 2300.

Geschichte

Nachdem der Alte Friedhof nördlich des Ortszentrums zu klein geworden war, legte die Gemeinde einen neuen Friedhof im Süden der Gemeinde an, auf einem Grundstück nahe der Maintalbrücke (Veitshöchheim), das aus Lärmschutzgründen deshalb als Baugrund ungeeignet erschien. Bauherr ist die Verwaltungsgemeinschaft Margetshöchheim, die Planung und Gestaltung des Friedhofs stammt von Architekturprofessor Wolfgang Fischer.

Beschreibung

Der Aussegnungsplatz des Friedhofs wird markiert durch wenige bauliche Einfügungen. Eine Wand aus heimischem Muschelkalk umschließt das Kreuz. Das Dach aus brettrau geschaltem Sichtbeton bietet Schutz vor Regen und Sonne. Wand, Dach und Obstbäume bilden unter dem Kreuz eine räumliche Einheit. Im südlichen Teil wurde ein anonymes Gräberfeld angelegt, das von Natur aus nur mit Wiese bewachsen ist.

Öffnungszeiten

Der neue Friedhof ist rund um die Uhr geöffnet.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 2008: Preis „Kunsträume Bayern“ der Bayerischen Architektenkammer.

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …