Wirtshaus Lämmle

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Lämmle)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenbereich des Lämmle
Außenbereich des Lämmle

Das Wirtshaus Lämmle (auch nur Lämmle) ist ein Restaurant in der Altstadt in direkter Nachbarschaft zum Marktplatz und der Marienkapelle.

Geschichte

Das Lämmle hat eine lange Tradition. So wurde es erstmalig 1594 unter dem Namen „Gasthaus zum weißen Lamm“ erwähnt. Eine urkundliche Erwähnung findet man erstmals im Jahre 1656. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts heiratet Eusebius Philipp Hochrein (1861-1932) Anna Mark, die Tochter des damaligen Eigentümers vom „Weißen Lamm“. 1925 erfolgte die Umbenennung in „Lämmle“, um von der Gaststätte „Weißes Lamm“ in der Gerberstraße unterschieden werden zu können. Zum Wirtshaus gehört ein kleiner Biergarten unter Kastanienbäumen auf dem Marienplatz. Beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 brannte es aus.

Die Witwe Paula Hochrein baute zusammen mit ihrem Sohn Hans das Haus wieder auf und verhalf ihm zu neuer Blüte. 1973 verkaufte die Familie Hochrein das Haus. [1]

Historische Abbildungen

Küche

  • fränkische / deutsche Gerichte; Brotzeiten
  • Tagesangebote; saisonale Angebote (z.B. Spargel oder Zwiebelkuchen mit Federweißer)
  • Bier: Distelhäuser

Anschrift

Wirtshaus Lämmle
Marienplatz 5
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 54748

Öffnungszeiten

  • Montag - Samstag: 10.00 Uhr bis Mitternacht
  • Sonntag: 10.00 - 16.00 Uhr

ÖPNV

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Ulmer Hof, Dom


Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eva-Maria Bast: Würzburger Geheimnisse Band 2. Spannendes rund um die Perle am Main. Bast Medien GmbH, Würzburg 2018, ISBN 9783946581536, S. 131 ff.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …