Karl Manninger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Manninger (* 1. Februar 1912 in Würzburg; † 6. Oktober 2002 in Pöcking) war Kirchenmaler und Restaurator.

Leben und Wirken

Nach den Jugendjahren in Würzburg, erhielt er ab 1930 seine Ausbildung an der Münchner Staatsschule für angewandte Kunst in Raisting/Obb. 1947 schuf er in der Pfarrkirche von Raisting ein großformatiges Deckenfresko. Ab 1952 wohnte und arbeitete er in Pöcking am Starnberger See.

Genre

Manninger wurde insbesondere durch zahlreiche Rekonstruktionen und Neubemalungen alter Wandmalereien im süddeutschen Raum bekannt.

Werke in und um Würzburg

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen

Artikel vom 11.10.2002 im Münchner Merkur

Weblinks