Karl Herold

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Herold

Karl Herold (* 28. Juli 1920; † 5. Januar 2009) war SPD-Kommunalpolitiker und von 1954 bis 1990 Bürgermeister der Gemeinde Kirchheim.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach der Ausbildung in der Gastronomie eines großen Hotels in Karlsbad arbeitete sich Herold bis zum Zahlkellner hoch. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zusammen mit seinen Geschwistern aus Böhmen vertrieben und landete nach dem Aufenthalt im Auffanglager Nürnberg schließlich in Kirchheim in Unterfranken.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Herold gehörte von 1948 bis 1996 dem Kreistag im Landkreis Würzburg an, war von 1966 bis 1990 Bezirksrat und von 1972 bis 1978 stellvertretender Landrat.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Herold war Gründungs- und Ehrenmitglied des TV Kirchheim.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]