Karl Benno Friedrich von Angerer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Karl Benno Friedrich von Angerer ( * 20. Dezember 1883 in Würzburg; † 4. Juni 1945 in Erlangen) war Universitätsprofessor in Erlangen.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Karl Benno war Sohn des Chirurgen Ottmar von Angerer (1850-1918) und jüngerer Bruder des Physikers Lorenz Ludwig Maximilian Ernst von Angerer

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch in München studierte Angerer zunächst Naturwissenschaften in München und machte 1907 sein medizinisches Staatsexamen. Er wirkte als Medizinalpraktikant am Hygienischen Institut, an der Chirurgischen und an der I. Medizinischen Klinik des Allgemeinen Städtischen Krankenhauses links der Isar in München, sowie an der Abteilung für Immunitätsforschung und Experimentelle Therapie des Pharmakologischen Instituts in Berlin. Nach der Approbaton proovierte er am 25. Februar 1909. 1920 habilitierte er sich an der Universität Erlangen, habilitierte sich 1923 aber um nach München. Dort war er wissenschaftlicher Assistent am Hygienischen Institut in München und Privatdozent für Hygiene und Bakteriologie mit Titel und Rang eines außerordentlichen Professors. Im Wintersemester 1928/29 wurde er beurlaubt als Lehrstuhlvertreter für Hygiene und Bakteriologie und wechselte zum 1. Mai 1929 ordentlicher Professor für Hygiene und Bakteriologie in Erlangen sowie Vorstand des dortigen hygienisch-bakteriologischen Instituts. Einen Ruf an die Universität Düsseldorf lehnte er 1941 ab.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Renate Wittern, Die Professoren und Dozenten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen 1743-1960, Erlanger Forschungen, Teil 2: Medizinische Fakultät, Sonderreihe Band 9, Erlangen 1999

Weblinks[Bearbeiten]