Julius Ludwig Echter von Mespelbrunn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Ludwig Echter von Mespelbrunn (* 25. August 1579, † 28. April 1609 in Würzburg) war Domherr am Kiliansdom zu Würzburg und Rektor der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Julius Ludwig war der Neffe von Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn, Sohn von dessen jüngstem Bruder Dietrich Echter von Mespelbrunn.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er wird am 26. November 1588 Domizellar am Domstift. Er studiert in Belgien, Frankreich und Spanien. Julius Ludwig war 1590 Domherr in Bamberg, 1591 in Mainz und ab 1604 in Würzburg, wo er am 28. Juni des gleichen Jahres zum Hofrat bestallt wurde.

Bauherr[Bearbeiten]

Von 1588 bis 1609 ließ er den Hof Conti, das heutige Bischofspalais, als zweiflügligen Renaissancebau erbauen.

Rektor der Universität Würzburg[Bearbeiten]

Von 1603 bis 1605 war er Rektor der Universität Würzburg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]