Joseph Anton Petrolli

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Anton Petrolli (* 1753 in Würzburg; † 1817) war ein italienischstämmiger Stuckateur.

Familiäre Zusammenhänge

Joseph Anton Petrolli und sein Bruder Joseph Ignaz Petrolli wurden als Söhne eines aus Lugano eingewanderten „Jos Petroly, civis et Scriniariy zu Lucana in Welschland“ geboren. Seine Taufpaten sind Antonio Bossi und Felice Bossi.

Leben und Wirken

Joseph Anton und sein jüngerer Bruder waren zuerst Schüler von Materno Bossi, dann Gesellen in dessen Stuckateurwerkstatt. Aus Aufzeichnungen des damaligen Handwerksbetriebs geht hervor, dass er dafür einen Wochenlohn von acht rheinischen Gulden bekam, mehr als jeder andere von Bossis Gesellen. Um 1800 nach Ende der Tätigkeit Bossis übernahmen die beiden die Werkstatt und firmierten ab da unter eigenem Namen.

Werke (Auszug)

Siehe auch

Literatur

  • Jürgen Pursche (Hrsg.): Stuck des 17. und 18. Jahrhunderts, Geschichte–Technik–Erhaltung. In: Internationale Fachtagung des Deutschen Nationalkomitees von ICOMOS in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen Würzburg, 4.– 6. Dezember 2008

Weblinks