Josef Bätz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Bätz (* 1934 in Ochsenfurt; † 23. November 2019 in Frickenhausen am Main) war 48 Jahre lang Kirchenpfleger in Frickenhausen am Main.

Leben und Wirken

Josef Bätz war gelernter Betriebswirt und arbeitete als Bilanzbuchhalter. Mit 70 Jahren fing er noch einmal zu studieren: Sieben Semester Geschichte und Kunstgeschichte. Nicht als Gasthörer, sondern als eingeschriebener Student. Er war interessiert, hat die Vorlesungen mitstenografiert und auch gelernt, denn er wollte seinen Abschluss machen. Nur die Einführung der Studiengebühren von 500 Euro pro Semester hat ihn veranlasst, mit dem Studium aufzuhören.

Kirchenpfleger

Bereits im Alter von 30 Jahren übernahm Bätz die Aufgabe als Kirchenpfleger der katholischen Pfarrkirche St. Gallus in Frickenhausen am Main und hatte dieses Amt 48 Jahre inne. Durch dieses Ehrenamt entwickelte er schon früh ein Interesse für die Geschichte der Kirche und des Ortes Frickenhausen. Die Führung der Kirchenkasse gehörte auch zu seinen durchgängigen Aufgaben.

Ehrungen und Auszeichnungen

Publikationen (Auswahl)

  • Josef Bätz, Heinrich Schenkel: Frickenhausen am Main 903-2003. Gedanken zur 1100-Jahr-Feier. Hrsg.: Markt Frickenhausen am Main, 2003
  • Josef Bätz: Katholische Pfarrkirche St. Gallus in Frickenhausen am Main. Hrsg.: Katholisches Pfarramt Frickenhausen am Main, 2009
  • Josef Bätz: Die farbigen Glasfenster in der Pfarrkirche St. Gallus zu Frickenhausen am Main. Hrsg.: Katholisches Pfarramt Frickenhausen am Main, 2011
  • Josef Bätz: Frickenhausen am Main - Illustrierte Chronik eines Winzerdorfes. Frickenhausen am Main 2013

Quellen

Siehe auch

Einzelnachweise