Jodokus Bernhard von Aufseß

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jodokus Bernhard Freiherr von Aufseß (* 28. März 1671 in Mengersdorf; † 2. April 1738 in Würzburg) war Kanoniker im Bistum Bamberg und im Bistum Würzburg.

Familiärer Hintergrund

Die Familie von Aufseß ist ein altes fränkisches Adelsgeschlecht und seit 1601 im Besitz des Rittergutes Mengersdorf.

Leben und Wirken

Jodokus Bernhard wurde evangelisch-lutherisch getauft, erhielt aber eine Ausbildung zu einem katholischen Geistlichen und konvertierte 1683 zum Katholizismus.

Domherr in Bamberg und Würzburg

Jodokus Bernhard wurde Domherr ab 1683 in Bamberg von 23. Februar 1686 bis zum 20. Juni 1714 am Kiliansdom zu Würzburg. Er stiftete das Aufsessianum in Bamberg im Jahr 1709.

Siehe auch

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jobst Bernhard von Aufsees aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.