Jürgen Tautz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Jürgen Tautz

Prof. Dr. Jürgen Tautz (* 6. Oktober 1949 in Heppenheim/Bergstraße) ist Verhaltensforscher, Soziobiologe, Bienenexperte und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Tautz studierte von 1968 bis 1973 Biologie, Geographie und Physik an der Technischen Universität Darmstadt. Er erhielt von 1973 bis 1974 ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. Anschließend fertigte er seine Dissertation an der Universität Konstanz an, wo er 1977 promovierte. Von 1978 bis 1981 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in Konstanz. 1979 war er DFG-Stipendiat an der Australian National University in Canberra/Australien und 1981 bis 1982 an der Stanford University/Kalifornien. 1986 erfolgte die Habilitation in Zoologie und 1988 erhielt er ein Heisenberg-Stipendium.

Professor in Würzburg

Seit 2004 ist er Professor am Biozentrum der Universität Würzburg. Seit 2006 entwickelt und leitet Tautz das interdisziplinäre Projekt HOneyBee Online Studies. HOBOS ist eine internetbasierte Lehr- und Lernplattform, welche Zugang zu Videostreams und Messdaten aus Bienenvölkern bietet. Zur Weiterführung von HOBOS bauen Tautz und sein Team nun We4bee auf, ein Netzwerk zu Umweltforschungs- und Umweltbildung, das weltweit vor allem mit Bildungseinrichtungen eingerichtet wird.

Ehrenamtliches Engagement

Seit 2004 ist er Gründungsvorsitzender des Vereins Bienenforschung Würzburg e. V. und seit 2011 stellvertretender Vorsitzender des Zentrum für Adaptive Robotik.

Siehe auch

Weblinks