Ingfried Zimmermann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Ingfried Zimmermann (* 1945) ist Pharmakologe und war Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Nach der Schulzeit in Villingen/Schwarzwald, studierte er Biochemie in Tübingen und Freiburg mit Diplom- und Doktorarbeit in Physikalischer Chemie. 1975 wurde er promoviert und schon während der Promotionszeit absolvierte er ein Aufbaustudium in Mathematik/Physik an der Universität Freiburg. Ab 1976 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Schering AG in Berlin. Ab Ende 1979 leitete er das Department Galenik der Schering AG. Ab Juli 1985 war er auf Konzernebene Leiter des Bereiches „Entwicklung“ der Boehringer GmbH in Ingelheim/Rhein.

Seit 1980 hatte er einen Lehrauftrag am Institut für Pharmazeutische Technologie der TU Braunschweig und 1990 habiliterte er sich dort für das Fach Pharmazeutische Technologie.

Professor in Würzburg

Ab 1994 war Zimmermann Inhaber des Lehrstuhles für Pharmazeutische Technologie an der Universität Würzburg. Bei der Kandidatur um das Amt des Universitätspräsidenten unterlag er 2003 bei der Wahl gegen Prof. Axel Haase. 2010 wurde er emeritiert und sein Nachfolger auf dem Lehrstuhl wurde Prof. Lorenz Meinel.

Ehrenamtliches Engagement

Von 2008 bis 2009 war er Vorsitzender im Rotary Club Würzburg.

Siehe auch

Weblinks