Ignaz Löhlein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ignaz Löhlein, MdL

Ignaz Löhlein (* 29. April 1885 in Heidingsfeld; † 12. November 1929 in Würzburg) war Schlosser und SPD-Kommunalpolitiker in Heidingsfeld.

Lrben und Wirken[Bearbeiten]

Löhlein absolvierte eine Schlosserlehre in Heidingsfeld und war dann Gewerkschaftssekretär-

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Von 1911 bis 1919 war er Mitglied, ab 1917 zweiter Vorsitzender des Gemeindekollegiums Heidingsfeld und anschließend bis 1929 SPD-Stadtrat in Heidingsfeld und Mitglied des Kreistags Unterfranken. Im November 1918 war er Mitglied des Arbeiterrats in Heidingsfeld. Am 7. Dezember 1924 wurde er für die SPD wieder in den Stadtrat von Heidingsfeld gewählt.

Bayerischer Landtagsabgeordneter[Bearbeiten]

Von 1920 bis 1924 war er als bayerischer Landtagsabgeordneter tätig, zunächst als Mitglied der USPD, ab dem 8. November 1922 als Mitglied der VSPD (Vereinigte Sozialdemokratische Partei Deutschlands). 1924 kandidierte er erneut für den Bayerischen Landtag als Kandidatder VSPD im Stimmkreis 4 Gemünden/Karlstadt und Stimmkreis 8 Kitzingen/Gerolzhofen. Er wurde nicht wieder in den Bayerischen Landtag gewählt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • 115 Jahre SPD-Ortsverein Heidingsfeld Traditionell fortschrittlich – eine kleine Chronik, Heidingsfeld, 2013, S. 5

Weblinks[Bearbeiten]