Ida Wallner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Ida Wallner war Gründungsdirektorin der Schönbornschule und leitete diese als Oberstudiendirektorin von 1956 bis 1972.

Leben und Wirken

Seit dem Jahr 1956 war die Mädchenmittelschule selbständige Lehranstalt und erhielt ein eigenes Gebäude, den wiedererrichteten Bau von Antonio Petrini der ehemaligen Peterschule. Auf Anregung von Frau Dr. Wallner gab ihr der Stadtrat am 1. Februar 1956 den Namen "Schönbornschule".

Unter ihrer Regie wurde 1963 eine Höhere Handelsschule als Aufbauzug eingerichtet, die man zunächst in ein siebenjähriges und dann 1967 in ein neunjähriges Wirtschaftsgymnasium umwandelte. Zeitgleich erfolgte der Umzug in das neue Gebäude am Frauenlandplatz. Damit waren eine Mittel- bzw. Realschule und ein Gymnasium als selbständige Schulen unter einem Dach vereint. Personal, Fachräume und Lehrangebot ergänzten sich bei Bedarf gegenseitig, Schüler können ohne größeren Aufwand im gleichen Haus im geeigneteren Schultyp ihre Laufbahn fortsetzen. 1972 wurde Frau Dr. Wallner in den Ruhestand verabschiedet und übergab die Leitung der Schule an Heinz Verholen.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks