Hauskapelle St. Hedwig (Veitshöchheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hauskapelle St. Hedwig befindet sich im Seniorenheim Haus St. Hedwig der Caritas in Veitshöchheim.

Geschichte

Die Weihe der Kapelle war am 8. November 1996.

Patrozinium

Genau wie das Seniorenheim ist die Kapelle der Hl. Hedwig von Andechs geweiht. Die heilige Hedwig von Andechs, auch Hedwig von Schlesien (* 1174 in Andechs; † 15. Oktober 1243 in Trebnitz) wurde als Tochter von Graf Bertold IV. geboren. Sie war eine Tante der Hl. Elisabeth von Thüringen. Hedwig wurde im Kloster Kitzingen erzogen und 1186 zur Gattin Herzog Heinrichs von Schlesien bestimmt. Sie gründete das Kloster Trebnitz und führte ein Leben in strenger Askese, kümmerte sich aufopfernd um Arme, Kranke und Hilfsbedürftige. Die Herzogin von Schlesien wird in der katholischen Kirche als Heilige verehrt. Das Patrozinium wird am 16. Oktober gefeiert.

Innenraum

An der Wand der kreisrunden, modernen Hauskapelle befindet sich ein Gemälde aus der Engelsthematik.

Technische Besonderheit

Alle in der Kapelle gefeierten, katholischen oder evangelischen Gottesdienste können über die installierte Video-Anlage in jedem Pflegezimmer und in den Servicewohnungen mitverfolgt werden.

Zugehörigkeit

Seelsorgerisch wird die Kapelle von der Pfarrei St. Vitus (Veitshöchheim) betreut.

Siehe auch