Hans Schöbel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Schöbel (* 14. Oktober 1940 in Nürnberg) ist erster Vorsitzender vom Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung e.V..

Leben und Wirken

Nach seinem Studium zum Sonderschullehrer in München war Hans Schöbel Ende 1969 Mitbegründer des Vereins für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung. Mit zehn Kindern und drei Mitarbeiterinnen begann dieser Verein im Gemeindesaal der evangelischen Auferstehungskirche auf der Sieboldshöhe mit einer kleinen Tagesstätte seine Arbeit.

Im Herbst 1971 gründete Schöbel als Schulleiter mit dem Elternverein als privatem Träger die erste Schule für Körperbehinderte in Unterfranken. Vom Verein in den Jahren von 1972 bis 1976 geplant, entstand das Zentrum für Körperbehinderte am Heuchelhof.

In den Folgejahren entstanden weitere Einrichtungen wie Frühförderstellen, Wohnheime für Erwachsene und ein weiteres Förderzentrum in Aschaffenburg-Schweinheim, ein „Netz der Hilfe“ und Schöbels Regie.

Ehrenamtliche Tätigkeit

Hans Schöbel ist Vorsitzender des Trägervereins des Zentrum für Körperbehinderte im Stadtbezirk Heuchelhof.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen