Gottfriedt van der Steighe

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Gottfried van der Steighe lehrte als ordentlicher Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg von 1591 bis 1598.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn konnte den flämischen Wissenschaftler durch geschickte Verhandlungen für seine neu gegründete Universität gewinnen. Während seiner Amtszeit wurde 1593 die Medizinische Fakultät gegründet. 1598 wurde er von Kaiser Rudolf II. von Habsburg zu dessen Leibarzt ernannt und zog nach Prag.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Ralf Vollmuth und Gundolf Keil: Beständigkeit und Fortschritt: Die Würzburger Medizin im Spiegel der Jahrhunderte. Ein Beitrag zur Erstgründung der Universität Würzburg vor 600 Jahren, Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 22 (2003), S. 7-20; S. 10

Weblinks[Bearbeiten]