Georg Zobel von Hausen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Zobel von Hausen († vor 21. Oktober 1415) war Geistlicher und zwanzig Jahre lang Kanoniker am Stift Neumünster.

Familiäre Herkunft[Bearbeiten]

Dietrich entstammt einem weit verzweigtem Rittergeschlecht ehemaliger Würzburger Ministerialen. Sein Neffe Dietrich Zobel von Hausen war Dekan am Neumünster.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Ab 1387 ist Georg an der Universität Heidelberg immatrikuliert. Er wird am 23. Juli 1391 von Papst Urban VI. mit dem Kanonikat providiert und ist vom 6. August 1401 bis 13. November 1411 als Kanoniker genannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, ISBN 3-11-012057-7, S. 498