Freiwillige Feuerwehr Rittershausen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuerwehrgerätehaus Rittershausen

Die Freiwillige Feuerwehr Rittershausen ist eine Ortsteilwehr der Gemeinde Gaukönigshofen und wurde 1882 gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

Schon 1718 erließ die Propstei von Stift Haug, an die Rittershausen zinspflichtig war, eine erste Feuerordnung. Darin sind genaue Verhaltensweisen im Brandfalle niedergelegt. Staatlicherseits ist die erste Feuerverordnung aus dem Jahr 1830 überliefert. Am 5. Februar 1882 wurde die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Der örtliche Feuerwehrkommandant war bis 1982 der jeweilige amtierende Ortsbürgermeister. Erst nach der Eingemeindung nach Gaukönigshofen wurde ein eigener Vorstand gewählt. 1995 wurde das Feuerwehrhaus in der Siedlung eingeweiht. Zwanzig Jahre später feierte die Wehr ihr 130-jähriges Bestehen. Im Sommer 2014 wurde die 45 Jahre alte Tragkraftspritze (Baujahr 1969) der Feuerwehr durch eine fabrikneue Tragkraftspritze der Firma Ziegler ersetzt.

Fahrzeug[Bearbeiten]

TSF[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp: Tragkraftspritzenfahrzeug
Funkrufname: Florian Rittershausen 44/1
Fahrgestell: Ford Transit
Aufbau: Bachert
Baujahr: 1976

Die Feuerwehr Rittershausen besitzt außerdem noch eine historische Saug- und Druckspritze.

Feuerwehrgerätehaus[Bearbeiten]

Die Feuerwehr ist im Gerätehaus im Baugebiet am östlichen Ende der Straße „Bei der Kapelle“ untergebracht. Mit dem Bau wurde mit viel Eigenleistung 1993 begonnen, die Einweihung erfolgte am 2. Juni 1995. 2015 wurde der Innenraum neu gestrichen.

Freiwillige Feuerwehr Rittershausen
Bei der Kapelle
97235 Gaukönigshofen

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

FFW Rittershausen: Festschrift zum 110jährigen Jubiläum. Rittershausen, 1995.

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …