Franz Rudolph Lurz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Rudolph Lurz 28. Februar 1748 in Münnerstadt; 23. Juni 1813 in Würzburg war Hofkriegsrat der Fürstbischöfe und oberster Justizrat im Großherzogtum Würzburg.

Militärische Laufbahn[Bearbeiten]

Lurz war ab 28. Januar 1772 als Auditor bei der fürstbischöflich-würzburgischen Armee. Am 13. September 1780 wurde er Hof- und Regierungsrat, am 13. September 1780 Hofkriegsrat und ab 29. April 1799 Geheimrat im Hochstift Würzburg.

Justizrat[Bearbeiten]

Nach der Säkularisation wurde er ab 9. Mai 1803 oberster Justizrat und mit dem Übergang in das Großherzogtum in diesem Amt bestätigt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]