Ferdinand Freiherr von Miller

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferdinand Freiherr von Miller

Ferdinand Freiherr von Miller (* 8. Juni 1842 in München; † 18. Dezember 1929 ebenda) war Bildhauer, Erzgießer, Kommunalpolitiker und Direktor der Kunstakademie in München.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Sein Vater Ferdinand von Miller war Inspektor der Königlichen Erzgießerei und Landespolitiker, sein Bruder der Bauingenieur Oskar von Miller.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Miller erhielt seine erste Ausbildung bei seinem Vater. Er erweiterte sein Wissen in Paris, London und zuletzt in Dresden. Anschließend unternahm Miller Studienreisen durch Italien und Nordamerika. Sein künstlerisches Werk umfaßt rund siebzig Standbilder.

Direktor der Kunstakademie[Bearbeiten]

Von 1900 bis 1919 war er Direktor der Königlich Bayerischen Kunstakademie in München. Er war Reichsrat der Krone Bayerns und Stadtrat in München.

Werke in Würzburg[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1912: Erhebung in den Freiherrenstand

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]