David Ansbacher

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Ansbacher (* 8. März 1844 in Veitshöchheim; † 30. Dezember 1928 in Würzburg) war Talmudschüler, Kaufmann und Firmengründer.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Er wurde in die Lehrerfamilie von Max und Marianne Ansbacher geboren.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Zunächst war er Schüler bei Rabbiner Seligmann Bär Bamberger in Würzburg, zog dann aber doch einen weltlichen Beruf vor. Er war in Würzburg als Kaufmann tätig, nachdem er 1867 eine Handelskonzession erhalten hatte. Ab 1869 war er Agent für eine Feuerversicherungsgesellschaft. 1873 erhielt der das Bürgerrecht der Stadt Würzburg und zog in die Untere Johannitergasse 16. Er gründete die Schuhmacherartikel- und Lederhandlung D. A. Ansbacher in der Domstraße 14.

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Seine letzte Ruhe fand er auf dem Jüdischen Friedhof Höchberg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]