Daniel Sauer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Daniel Sauer (* 18. Oktober 1981 in Würzburg) war Bundesliga-Handballer und Geschäftsführer der Rimparer Wölfe. Er ist promovierter Ökonom und seit 2016 Vorstand der Würzburger Kickers.

Familiäre Zusammenhänge

Sein jüngerer Bruder Julian Sauer ist gleichfalls Handballer in Rimpar.

Leben und Wirken

Sauer studierte von 2001 bis 2008 Betriebswirtschaftslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und in Tübingen. Anschließend begann er mit seiner Promotion an der Fernuniversität Hagen.

Sportliche Laufbahn

Sauer erlernte das Handballspiel bei seinem Heimatverein Sportgemeinschaft DJK Rimpar e.V. und wechselte 2004 in die zweite Bundesliga zum HSV Bad Neustadt. Der linke Rückraumspieler debütierte im September 2006 für den HBW Balingen-Weilstetten in der Bundesliga als zentraler Abwehrspieler. Zur Saison 2012/13 kehrte Daniel Sauer zu seinem Heimatverein nach Rimpar zurück, dessen Männermannschaft als DJK Rimpar Wölfe in die Zweite Handball-Bundesliga aufgestiegen war. Gleichzeitig übernahm er die Geschäftsführung der DJK Rimparer Wölfe GmbH. Nach dem Ende der Spielsaison 2013/14 beendete Sauer seine aktive Karriere.

Heutige Tätigkeit

Daniel Sauer war bis 2015 Geschäftsführer der Sportgemeinschaft DJK Rimpar e.V.. Seit 2016 ist er Vorstand des Fußballvereins Würzburger Kickers.

Siehe auch

Quellen

Weblinks