Bildhäuschen Kreisstraße WÜ 3 (Burggrumbach)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-201-37)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bildstock Kreisstraße WÜ 3 ist ein Baudenkmal in Burggrumbach.

Standort

Das Bildhäuschen befindet sich an der Kreisstraße WÜ 3 in Richtung Rimpar.

Baubeschreibung

Bildhäuschen, giebelbedachter Nischenaufsatz, darin modernes Heiligenrelief, auf Tischsockel, historistisch, Sandstein, bezeichnet 1876. Im Jahr 1975 erfolgte eine Restaurierung, bei welcher der Bildaufsatz größtenteils erneuert wurde.

Aufbau

Bodenplatte, Sockel mit Rahmung und kreisförmiger Zierung und Bogensims mit mehrfach abgestufter Deckplatte. Aufsatznische mit Rundbogennische giebelförmig, gerahmt abschließend. Die Gesamthöhe beträgt ca. 2 Meter.

Ikonografie

  • Aufsatznische: Halbrelief der Madonna von La Saletta [1] mit Assistenzfiguren

Inschrift

  • Sockel: Zu Ehren der Ver...von La Saletta...Bildniß errichtet im Jahre 1876 (teilweise verwittert)

Siehe auch

Quellen

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Unterpleichfeld, Nr. D-6-79-201-37
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 370
  • Robert Roos: Der Burggrumbacher Bildstockweg. Selbstverlag, Unterpleichfeld, OT Burggrumbach 2010

Einzelnachweise

  1. Marienerscheinung am Nachmittag des 19. September 1846 der beiden Jugendlichen Maximin Giraud und Mélanie Calvat im französischen La Salette-Fallavaux (Arrondisement Grenoble) Unser Liebe Frau von La Salette auf it.wikipedia.org

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …