Bildhäuschen Kreisstraße WÜ 3 (Burggrumbach)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bildstock Kreisstraße WÜ 3 ist ein Baudenkmal in Burggrumbach.

Standort[Bearbeiten]

Das Bildhäuschen befindet sich an der Kreisstraße WÜ 3 in Richtung Rimpar.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Bildhäuschen, giebelbedachter Nischenaufsatz, darin modernes Heiligenrelief, auf Tischsockel, historistisch, Sandstein, bezeichnet 1876. Im Jahr 1975 erfolgte eine Restaurierung, bei welcher der Bildaufsatz größtenteils erneuert wurde.

Aufbau[Bearbeiten]

Bodenplatte, Sockel mit Rahmung und kreisförmiger Zierung und Bogensims mit mehrfach abgestufter Deckplatte. Aufsatznische mit Rundbogennische giebelförmig, gerahmt abschließend. Die Gesamthöhe beträgt ca. 2 Meter.

Ikonografie[Bearbeiten]

  • Aufsatznische: Halbrelief der Madonna von La Saletta [1] mit Assistenzfiguren

Inschrift[Bearbeiten]

  • Sockel: Zu Ehren der Ver...von La Saletta...Bildniß errichtet im Jahre 1876 (teilweise verwittert)

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Unterpleichfeld, Nr. D-6-79-201-37
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 370
  • Robert Roos: Der Burggrumbacher Bildstockweg. Selbstverlag, Unterpleichfeld, OT Burggrumbach 2010

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marienerscheinung am Nachmittag des 19. September 1846 der beiden Jugendlichen Maximin Giraud und Mélanie Calvat im französischen La Salette-Fallavaux (Arrondisement Grenoble) Unser Liebe Frau von La Salette auf it.wikipedia.org

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …