Crevennastraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crevennastraße  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97072

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Crevennastraße verläuft parallel zur Siligmüllerstraße und verbindet Annastraße mit Konradstraße. Dabei kreuzt sie ungefähr in der Mitte die Sartoriusstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Benannt nach dem Fabrikanten Johannes Bolongaro Crevenna, welcher die am 1. Oktober 1875 in Wirksamkeit getretene Stiftung gleichen Namens veranlasste. [1] [2]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Crevennastraße ist 30-Zone.
  • Zwischen Sartoriusstraße und Konradstraße Einbahnstraße.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Annastraße


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Crevennastraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Crevennastraße 11 Für Alfred, Ferdinand, Friedrich und Irma Selig
Alfred, Ferdinand und Friedrich: Am 27. November 1941 über Nürnberg nach Riga-Jungfernhof deportiert und dort oder in der Nähe im Winter 1941/42 ermordet.
Irma: Am 27. November 1941 über Nürnberg nach Riga deportiert und im Rahmen der „Aktion Dünamünde“ im Wald von Bikernieki ermordet.
2014

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 38
  2. Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 2. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1921, S. 84

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …