Club der Modelleisenbahner Würzburg e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Club der Modelleisenbahner Würzburg e.V. ist ein Modellbauverein in Würzburg.

Geschichte

Am 2. Februar 1968 wurde der Verein gegründet. Das erste Vereinsheim war ein historischer blauer Schnellzug-Speisewagen neben dem Bahnhof Würzburg-Zell. Am 5. November 1969 präsentierte der Verein erstmals seine Clubanlage im Würzburger Hauptbahnhof. 1970 wurde die bisherige Gleichstromanlage auf Wechselstrom umgestellt und 1974 die neue Anlage in Betrieb genommen. Am 27. Dezember 1981 wurde in der Theodor-Körner-Straße 7 ein Spielzeugmuseum eröffnet. 1984 wurde letztmals eine Anlage im alten Waggon präsentiert. Am 1. Juli 1987 wurde das neue Clubheim im ehemaligen Schwimmbad der Adalbert-Stifter-Grundschule bezogen und 1988 aus dem Waggon im Neuen Hafen ausgezogen. 1990 wurde eine transportable modulare Gleichstromanlage erbaut, mit der der Club auf Reisen gehen konnte.

Patenschaft

2010 übernahm der Club die technische Patenschaft für das Modell des Würzburger Ludwigsbahnhof, das ursprünglich im Verkehrsmuseum Gemünden am Main ausgestellt war.

Clubheim

Das Clubheim befindet sich unter der Sporthalle der Adalbert-Stifter-Schule. Der Eingang ist in der Neidertstraße am Sportplatz.

Kontakt

Club der Modelleisenbahner Würzburg e.V.
Frankfurter Straße 71
97082 Würzburg
Telefon: 0931-7846302

Siehe auch

Weblinks