Chlothar I.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
König Chlothar I.

Chlothar I. (* um 495; † im Dezember 561 in Compiègne) war von 555 bis zu seinem Tode fränkischer König im frühen Mittelalter.

Familiärer Hintergrund

Chlothar war der jüngste Sohn des Frankenkönigs Chlodwig, sein ältester Bruder war sein Amtsvorvorgänger Theuderich I., unmittelbarer Vorgänger sein Neffe Theudebert I..

Leben und Wirken

Chlothars historische Leistung liegt in der Vereinigung der beiden Frankenreiche. Nachdem es Chlothar gelungen war, alle Zwistigkeiten innerhalb der merowingischen Familien und die wiederholten Teilungen des Reiches zu überleben, blieb Chlothar als Letzter übrig. In den letzten gut drei Jahren, bis zu seinem Tod, führte er das Fränkische Reich als Alleinherrscher wieder zusammen.

Siehe auch

Weblinks