Café zum schönen René

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Café zum schönen René Logo
Café zum schönen René Außenansicht
Café zum schönen René Außenansicht

Das Café zum schönen René (auch abgekürzt Schöner René, René) war ein 2009 eröffnetes Café am Bahnhofplatz im Stadtbezirk Altstadt. Nachts wurde aus dem Café eine Bar, in der bei freiem Eintritt DJs auflegen. Das Café zum schönen René schloss am 31. März 2016.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem das Tanzcafé Propeller in der Würzburger Karmelitenstraße abgerissen wurde, entschieden sich die Betreiber an einem neuen Standort einen Neuanfang zu wagen. Die Wahl fiel im Jahr 2009 auf ein Pavillon an der Ostseite des Bahnhofsvorplatzes am Würzburger Hauptbahnhof. Der 1950er-Jahre-Behelfsbau hatte den Betreibern insbesondere aufgrund seiner ranzigen, verbrauchten Atmosphäre imponiert. [1] Zuletzt befand sich dort die Bahnhofskneipe „Pilseck“. Schon in den 1960er Jahren war genau in diesem Pavillon ein Café beheimatet. Voll im Trend dieser Zeit handelte es sich dabei auch um eine Milchbar. Vor dem Café gab es wie heute im Sommer einen Freisitz.

Der neue Name des Propeller-Nachfolgers entstand bei einer geselligen Weinprobe. In den darauffolgenden Jahren erfreute sich das Café zum schönen René mit seinem sehr schlichten, alternativ gestalteten Interieur insbesondere auch bei Nachtschwärmern größerer Beliebtheit. Alternative DJs, neue Musikrichtungen jenseits des Mainstreams und gut inszenierte Sonderveranstaltungen brachten dem Café einen gewissen Kultcharakter bei vielen Würzburgern ein. Aber auch bei Reisenden bot das Café eine willkommene Abwechslung jenseits der sonst an Bahnhöfen üblichen, uniformen Filialen größerer Ketten.

Mit dem Abriss der Bahnhofspavillons ging am 31. März 2016 zunächst auch die etwa sechsjährige Ära des Cafés zu Ende. Nach Wille der Betreiber sollte es jedoch an einem neuen Standort mit passendem Flair weitergehen - bei bewährtem Konzept. [1] Dies geschieht gegenwärtig mit der Waldschänke Dornheim auf der Talavera.

Essen und Trinken[Bearbeiten]

Im Café gab es warme wie kalte alkoholische und alkoholfreie Getränke. Zum Getränkeangebot zählten auch verschiedene Cocktails, Longdrinks und Schnäpse. Beliebt war beispielsweise der „Mexikaner“, der dem Longdrink „Bloody Mary“ ähnelt. Des Weiteren gab es selbstgemachte Kuchen und Torten. Im Sommer konnte man draußen sitzen, es gab dann auch Liegestühle.

Nachtleben[Bearbeiten]

Zur Abendzeit begann im Café zum schönen René der Barbetrieb. Hierbei legten unterschiedliche DJs im Café auf. Die Musikrichtung variierte von DJ zu DJ. Gerade an Wochenenden konnte es vorkommen, dass das Café sehr gut besucht war und die Gäste teilweise auch auf dem Bahnhofplatz im Freien standen bzw. saßen.

Besonders kreativ waren die jährlichen Geburtstagsfeiern des Café zum schönen René, bei denen das Café immer äußerst aufwendig umgestaltet wurde. Der dritte Geburtstag stand beispielsweise unter dem Motto „Trés Chic“, die Gäste sollten „durch die härteste Tür Würzburgs“ (Selbstironie der Betreiber) ausschließlich in eleganter Kleidung kommen. Passend wurde das Café mit silbernen Rettungsdecken und viel Alu glänzend ausstaffiert. Ein Jahr später lautete das Motto „Liebe, Lack & Zärtlichkeit - Black Cock Down“, die Gäste kamen entsprechend in Lack und Leder. Der fünfte Geburtstag lockte mit dem Titel „Alice D. im Wunderland“, das Ambiente war mit Einhörnern, viel Watte und bunter Dekoration sehr fantasievoll gestaltet. Im krassen Gegensatz dazu stand der sechste Geburtstag im Jahr 2015: „Acockalypse Whaou“ - also der Weltuntergang - spielte auf das Ende des Cafés mit dem Abriss der Bahnhofspavillons an und verwandelte sowohl das Café, als auch den Vorplatz in ein endzeitliches Schlachtfeld. Die Besucher kamen als Zombies in den total verrammelten Bretterverschlag am Bahnhofplatz.

Ehemalige Anschrift[Bearbeiten]

Café zum schönen René
Pavillon am Bahnhofplatz
97070 Würzburg

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Busbahnhof
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Hauptbahnhof Ost, Hauptbahnhof West


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …