Café Viktoria

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Café Viktoria war eine Konditorei mit Café in der Würzburger Neubaustraße, die im Juni 2010 schloss.

Lage[Bearbeiten]

Das seit 1970 bestehende Café, an dessen Stelle zuvor das Café Schlötterer des Konditormeisters Hans Schlötterer existierte, lag unmittelbar neben den Greisinghäusern gegenüber des Hotels Rebstock. In der schönen Jahreszeit wurden auch Tische auf den Gehsteig vor dem Café gestellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Viktoria hatte den Charme eines traditionellen Caféhauses.

Angebot[Bearbeiten]

Der aus Amberg stammende Konditormeister Reiner Schittko und sein Team produzierten bis zu 40 verschiedene, selbst hergestellte Kuchen und Torten, darunter auch Eigenkreationen. Berühmt war das Café vor allem durch die Viktoriatorte, die dort offeriert wurde. Auch Eis und Pralinen wurden in Handwerkstradition selbst hergestellt.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Danach übernahm zwischen 2011 und 2013 das Lammbock die Immobilie. Heute werden die Räumlichkeiten vom Schnellrestaurant Prime's Burger Heart genutzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Nikola Treutlein/Katharina Hitz: Würzburg genießen und entdecken. Südwest-Verlag, ISBN 3-517-01821-X, S. 27.

Pressespiegel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Ehemaliger Standort
Die Karte wird geladen …