Bruno Forster

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberbürgermeister Christian Schuchardt überreicht Bruno Forster die Silberne Stadtplakette

Bruno Forster (* 3. Mai 1941 [1] in Weiden) ist Jurist und war Kanzler der Universität von 1992 bis 2006

Leben und Wirken

Forster begann 1968 seine Laufbahn an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Rechtsreferendar. 1971 wurde er Leiter der Rechtsabteilung und ab 1973 der Personalabteilung .

Universitätskanzler

1978 wurde er zunächst ständiger Vertreter des Kanzlers und am 1. April 1992 schließlich Kanzler und damit Mitglied des Präsidialkollegiums der Universität Würzburg.

Ehrenamtliches Engagement

Forster ist Vorsitzender des Theater- und Orchesterförderverein e.V. seit 2000. 2007/08 war er Präsident des Rotary Club Würzburg.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Literatur

  • Karin Ihls: Ansprache zum 60. Geburtstag des Kanzlers der Universität Würzburg Bruno Forster, Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 20 (2001), S. 551-553

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bruno Forster: Ansprache zur Feier des 60. Geburtstages [gehalten am 3. Mai 2001 im Toskanasaal der Residenz], Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 22 (2003), S. 576–578; S. 576.