Brumbach

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Brumbach (auch: Brummbach) ist ein ca. acht Kilometer langes Fließgewässer im nördlichen Landkreis Würzburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Der Name des Baches leitet sich vom althochdeutschen Wort brũn (braun) ab. Mangels alter Belege ist nicht zu bestimmen, ob im Namen ursprünglich das althochdeutsche brunno (Quelle) enthalten ist. Daher ist nicht klar, ob sich das „braun“ auf die Farbe des Flusswassers oder der Quelle bezieht.

Verlauf[Bearbeiten]

Das Fließgewässer entspringt am Fuße des Eichelbergs in der Nähe von Fährbrück. Innerhalb der Ortschaft Opferbaum verläuft er kanalisiert. An der Kreuzung Fürstenring/Herzogenring/Augustinerstraße tritt er wieder an die Oberfläche und fließt in nordöstliche Richtung Kläranlage Opferbaum. Kurz danach verlässt er den Landkreis Würzburg und schlägt einen leichten Bogen Richtung Norden ein. Er durchfließt Eßleben (Landkreis Schweinfurt), macht innerhalb des Ortes einen Bogen in westliche Richtung und mündet in Mühlhausen (Landkreis Schweinfurt) in die Wern.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Da der Brumbach nur eine geringes Gefälle aufweist, fließt das Wasser bei Starkregen nur langsam ab, wodurch die angrenzenden Felder überschwemmt werden. [1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …